6 Stunden.

Elf Hilti Mitarbeitende. Farbe und Schleifmaschinen bringen das Kulti Biesenthal wieder zum Glänzen 

Alle Fotos: Jugendzentrum KULTI Biesenthal

Am 10. Oktober herrscht schon am frühen Vormittag eifriges Gewusel im Biesenthaler Jugendtreff „Kulti“. Im großen Gemeinschaftsraum werden überall Ecken, Türen und Fenster abgeklebt, auf der Bühne draußen, wo im Sommer das Festival „Rockende Eiche“ stattfindet, sind fleißige Handwerker gerade dabei ein Gerüst aufzustellen. Ein anderer schleift Holz seitlich der Bühne. Alle tragen sie rote Jacken mit der Aufschrift „Hilti“. Sebastian Henning, Kultur- und Medienpädagoge, freut sich: „Wir sind sehr glücklich, dass wir heute in den Genuss der Aktion ,16 Stunden für eine bessere Zukunft‘ gehören. Wundervolle Hilfe, die uns beim Verschönern unseres Gemeinschaftsraumes und der Bühne im Außenbereich mit Rat und Tat zu Seite stehen“, sagt er. Für den zweitägigen Arbeitseinsatz war ein Team von elf Helfern der Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH am Morgen angerückt. Sie sind top vorbereitet und ausgestattet mit einer Vielzahl knallroter Koffer mit Profi-Geräten. Und dann ging‘s nach einem leckeren Frühstück auch gleich los. 

Das Soziale liegt uns am Herzen

„Wir freuen uns immer über gute Ideen, wo wir uns einbringen können“, sagt Sascha Wunderlich von der Firma Hilti. 16 Stunden, um sich für eine soziale Sache zu engagieren. Hilti macht das in ganz Deutschland und heute ist das Kulti in Biesenthal dran.“ Das Kulti ist eine offene Kinder- und Jugendeinrichtung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal und der Stadt Biesenthal. Im Angebot sind vielfältige Aktivtäten für die Kinder und Jugendlichen. Die Räume sind auch Standort des medienpädagogischen Netzwerks der Jugendinformations- und Medienzentren.

Auch die Stadtverordneten legen mit Hand an

Mit dabei sind an diesem Morgen auch Daniel Groß, Biesenthaler Stadtverordneter und beruflich vertreibt er Malerbedarf. Er stellte die Farben bereit. Auch der Zimmereibetrieb Hartmut Zerbe und Bürgermeister Carsten Bruch sind vor Ort. „Wir sind als Stadtverordnete alle gut miteinander vernetzt“, so Daniel Groß. Bei ihrem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz verschönern sie dann malertechnisch den schon in die Jahre gekommenen Aufenthaltsraum der Kids und Jugendlichen. „Dank der Unterstützung der Hilti-Mitarbeitenden strahlt der Gemeinschaftsraum wieder in neuem Glanz und strahlendem Weiß“, freut sich Sebastian Henning. Im Anschluss an die Arbeit der Hilti-Crew brachten sich die Kids noch mit weiteren farblichen Akzenten ein. 
Nach getaner Arbeit gab’s durch die Hilti-Crew noch eine tolle Werkzeug Show für die Kids und Jugendlichen der Kulti-Bau AG. In der Bau-AG lernen Kids Grundkenntnisse des Handwerks und treffen sich regelmäßig zur praktischen Arbeit. Da kam diese Aktion bestens an.         

Hilti unterstützt Menschen zu einem selbstbestimmten und unabhängigen Leben

Die Hilti AG ist ein liechtensteinischer Werkzeughersteller, der 1941 durch die Brüder Martin und Eugen Hilti gegründet wurde. Die Hilti AG ist mit 30.000 Mitarbeitenden in rund 130 Ländern der Welt tätig und Lieferant für Elektrowerkzeuge und Dübel im Handwerk. Die 1996 gegründete Hilti Foundation unterstützt weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und gesellschaftliche Entwicklung. Im Mittelpunkt des Engagements steht die Zielsetzung, Menschen zu einem selbstbestimmten und unabhängigen Leben zu verhelfen. Die Mitarbeitenden erhalten für ihren Einsatz einen zusätzlichen Urlaubstag, welcher als „sozialer Tag“ deklariert wird, um sich sozial engagieren zu können. Mit den gemeinnützigen Projekten nutzt der Werkzeughersteller die Chance, die eigen hergestellten Geräte selbst einzusetzen und damit vor Ort helfen zu können.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert