9. November: Netzwerk lädt zu Gedenkveranstaltung

Letztes Foto der Bernauer Familie Schuster, der die Stolpersteine in der Bürgermeisterstraße gewidmet sind. Foto: privat

Stolpersteine in der Bernauer Bürgermeisterstraße. Foto: privat

Für Mittwoch, den 9. November, 18 Uhr, lädt das Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit zu einer Gedenkveranstaltung in die Sankt-Marien-Kirche ein. Anlass sind der Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938 und die Verbrechen an jüdischen Menschen.

Ab 18 Uhr ist in der Sankt-Marien-Kirche eine Ausstellung zum heutigen jüdischen Leben im Barnim zu sehen. Um 18.30 Uhr wird die Kantorei von St. Marien zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Paulus-Praetorius-Gymnasiums gelesene Texte musikalisch umrahmen.

Im Anschluss daran werden Kerzen zu den Stolpersteinen in der Bürgermeisterstraße getragen. Dort endet die Gedenkveranstaltung mit Texten und Musik. 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert