"Aufenthaltsecke" mit Schutzhütte, Bücherzelle und WLAN-Bank in Birkenhöhe eingeweiht

Über eine Aufenthaltsecke mit Schutzhütte, WLAN-Bank, Bücherzelle, Fahrradständer und Schaukasten können sich die Birkenhöher nun freuen. Fotos: Stadt Bernau/Jörn Seelig

Birkenhöhe hat nun seine eigene WLAN-Bank an der Ecke Eschenstraße/Akazienstraße. Auf der strahlend weißen Bank können die Birkenhöher über einen kabellosen Internet-Zugang (WLAN) im weltweiten Netz surfen und zudem den Akku fürs Smartphone oder das Notebook aufladen. Wer während der Ladezeit nebenbei noch ein interessantes Buch lesen möchte, kann sich an der neuen Bücherzelle bedienen, die zeitgleich mit der WLAN-Bank aufgestellt wurde. Es ist eine originale Telekom-Telefonzelle aus den 1990er Jahren in den typischen Telekom-Farben Magenta und Weiß.

Somit verfügen nun auch die Birkenhöher über ihre eigene kleine „Bibliothek“, um ausgelesene Bücher anderen zur Verfügung zu stellen und sich gleich mit neuem Lesestoff einzudecken. Die Bücherzelle bietet Platz für mindestens 100 Bücher.

Die Werneuchener Metallbaufirma Basic Constructions GmbH hat die Telefonzelle im hohen Norden nahe der Stadt Bremen aufgespürt, hergerichtet und ein Bücherregal aus Edelstahl eingebaut. Komplettiert wird die „Aufenthaltsecke“ durch einen Schaukasten, einen Fahrradständer und eine großzügige Schutzhütte mit Holztisch und -bank.

Die rustikale Schutzhütte wurde von Wald und Holz Axel Metzdorf aus Neukünkendorf (Ortsteil von Angermünde) aus Robinie und Douglasie aus der Uckermark gebaut – regional und natürlich. Axel Metzdorf bewirtschaftet seine Wälder nicht konventionell, sondern nachhaltig.

Die Fläche hat die Schwedter Landschaftsbau GmbH hergerichtet und das Aufstellen der etwa 350 Kilogramm schweren Bücherzelle, des Schaukastens und Fahrradständers übernommen. Die Montage und der Anschluss der WLAN-Bank sowie das Installieren von Steckdosen in der Hütte erfolgte durch die Firma Alfred Bomke aus Bernau.

Ortsvorsteherin Heidi Scheidt freut sich über die Aufenthaltsecke und legte gleich Hand an, um die Bücherzelle auf Hochglanz zu polieren. Es dauerte auch nicht lange, bis die Birkenhöher ihren neuen Treffpunkt in Besitz nahmen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert