Bushaltestelle Birkholz-Siedlung nun mit Solar-Beleuchtung

Die Bushaltestelle Birkholz-Siedlung erhielt zur Beleuchtung in beiden Fahrtrichtungen je eine Solar-Leuchte. Fotos: Stadt Bernau

Seit Mittwoch, dem 21. September, müssen Wartende an der Bushaltestelle Birkholz-Siedlung nicht mehr im Dunkeln stehen. Um die Sicherheit insbesondere für die Schüler zu erhöhen, wurde in beiden Fahrtrichtungen je eine Solar-Leuchte aufgestellt.

„Die LED-Leuchten sind mit einem Bewegungssensor ausgestattet und programmierbar. Damit kann die Lichtverschmutzung auf das unbedingt erforderliche Maß begrenzt werden“, sagt Torsten Balk vom Bauamt der Stadt Bernau über diese neue Technik.

Neu ist die Art der Stromversorgung über ein Solarpaneel und eine entsprechende Batterie sowie die Steuerbarkeit über das Internet. Bisher haben die immensen Aufwendungen, die der Anschluss der Bushaltestelle an das Stromnetz verursacht hätte, einer Beleuchtung entgegengestanden.

Wenn ausreichend belastbare Informationen über die Gebrauchstauglichkeit und Lebensdauer dieser neuen Technik vorliegen, können gegebenenfalls weitere, außerhalb von bebauten Gebieten liegende Haltestellen ausgerüstet und die Technik auch für die Beleuchtung von Wegen eingesetzt werden.

In den nächsten Tagen werden noch Tests und Anpassungen der Programmierung vorgenommen, um die Beleuchtung zu optimieren.

Die Stadt investierte für die beiden Lichtpunkte rund 10.000 Euro.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert