Ein kleines Stück Heimat in der Stadtbibliothek

Mit Klick auf Play wird Ihnen der Beitrag vorgelesen.

An der kyrillischen Schrift lassen sich die Exemplare des Projekts „Ein Koffer voll mit Büchern“ bereits äußerlich erkennen. Foto: Stadt Bernau

Die Stadtbibliothek bietet ab sofort 25 Kinderbücher in ukrainischer Sprache zum Ausleihen und lesen an. „Ein Koffer voll mit Büchern“ wartet auf kleine interessierte Leser, um ihnen ein kleines Stück Heimat bieten zu können.

„Für Kinder ist es oft schwierig in einem anderen Land zu sein, wenn viele notwendige und wichtige Dinge zu Hause bleiben mussten – auch die Lieblingsbücher. In Bücher einzutauchen bedeutet aber auch, die Welt um sich herum und aktuelle Schwierigkeiten ein bisschen  vergessen zu können“, so Gabriele Karla, Leiterin der Stadtbibliothek. Um ukrainischen Kindern in Deutschland ein Stück Heimat in einem für sie fremden Land zu geben, hat das Goethe-Institut Ukraine in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) und dem Ukrainischen Buchinstitut das Projekt „Ein Koffer voll mit Büchern“ ins Leben gerufen. Die Bücher dieses Projekts, das vom Auswärtigen Amt gefördert wird, stehen nun zum Ausleihen oder zum Lesen in der Stadtbibliothek bereit. Darunter befinden sich auch Klassiker der Kinderliteratur, wie Michael Endes „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J. K. Rowling oder „Paddington“ von Michael Bond und Roald Dahls „Matilda“.

Die Stadtbibliothek in der Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof) hat montags von 10 bis 18 Uhr, dienstags von 10 bis 19 Uhr, donnerstags von 10 bis 18 Uhr, freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr offen. Mittwochs bleibt sie geschlossen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert