Mehrgenerationenfeier am Sportplatz Werneuchen

Regionalparkfest 2019, Gardeartellierie. Foto: David Sumser

Regionalparkfest 2019, Schülerband-Saitenweise. Foto: David Sumser

Regionalparkfest 2019, Magic-Dancer. Foto: David Sumser

22. Regionalparkfest und 75. Jubiläum des SV Rot-Weiß Werneuchen e.V.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause richtet der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. wieder sein alljährlich stattfindendes Regionalparkfest aus. Die Feier findet in diesem Jahr am 27. August auf dem Gelände des Werneuchner Sportplatzes an der Wegendorfer Straße statt und wird gemeinsam mit dem Jugendtreff Werneuchen und dem Sportverein Rot-Weiß Werneuchen e.V. organisiert. Letzterer feiert am gleichen Tag sein 75-jähriges Bestehen und gleichzeitig die Eröffnung des neuen Mehrgenerationenhauses für die Vereinsmitglieder und den Jugendtreff vor Ort. Ab 11 Uhr bietet das bunte Programm Jung und Alt Raum für gemeinsame Erlebnisse und Austausch zwischen den Generationen.

Mehrgenerationenhaus als neuer Treffpunkt

„Mit dem neuen Multifunktionsgebäude gibt es in Werneuchen nach langer Planungs- und Bauphase nun endlich ein Gebäude, in dem sich Sportbegeisterte, egal welchen Alters, begegnen können und auch der Jugendtreff einen Platz für vielfältige Aktivitäten vom Kochen bis zum Werkeln gefunden hat“, freut sich Michel Seifert, Jugendkoordinator der Stadt Werneuchen. „Rechtzeitig zu unserem 75. Jubiläum geben wir den Bau nun auch für unsere Mitglieder frei. Die Räume können künftig zudem von anderen Vereinen für Versammlungen und Veranstaltungen angemietet werden, sodass sich das Gebäude zu einem neuen Treffpunkt in Werneuchen entwickelt wird“, ergänzt Frank Heinze, Vorsitzender des Sportvereins. Während des Regionalparkfests wird das Haus im Rahmen eines Tages der offenen Tür für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Bis 17 Uhr wird der Jugendtreff durch seine Räumlichkeiten führen und auch eine Ausstellung zum Thema „Regionalparks in Brandenburg und Berlin“ zu sehen sein.

Vom Kartoffelschälen bis zur Bauernolympiade

„Bei unserem traditionellen Kartoffelwettschälen der prominenten Gäste wird es wieder um die Frage gehen, wer als Kartoffelkönig vom Platz geht, aber auch alle anderen sind gefordert“, verspricht Torsten Jeran, Vorsitzender des Regionalparkvereins, und gibt Einblicke in das vorläufige Programm: „Eine Bauernolympiade mit Sackhüpfen, Eierlauf, Büchsenwerfen und Stiefelweitwurf ist geplant. Auf der Bühne wird es ein Kinderprogramm geben und später Live-Musik. Vereine aus der Region stellen sich an den Ständen vor und auch die Feuerwehr wird nicht fehlen. Da ist sicher für alle was dabei!“ Das aktuelle Programm ist in Kürze auf www.feldmaerker.de zu finden

Siglinde Stöllger

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert