Stadtradeln 2022: Bernau mit großer Steigerung

Mit Klick auf Play wird Ihnen der Beitrag vorgelesen.

‚Weiter, immer weiter …‘, nach diesem Motto erradelten die Bernauerinnen und Bernauer in den vergangenen drei Wochen mehr als 100.000 Kilometer. (Foto: privat)

Bei der zweiten Teilnahme am europaweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ konnten die Bernauerinnen und Bernauer in diesem Jahr stark zulegen: Mehr als 100.000 Kilometer kamen am Schluss zusammen. Vom 1. bis 21. Mai fuhren 467 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Teams um die Wette und zugleich für eine gute Bernauer Platzierung im Vergleich mit anderen Kommunen.

Da Bernau seinen dreiwöchigen Zeitraum bereits sehr früh in der Stadtradeln-Saison absolvierte, ist noch nicht klar, wie das Ergebnis im Vergleich zu anderen Kommunen zu bewerten ist – bis 30. September können diese an der Aktion teilnehmen. Fakt ist aber, dass 100.300 Kilometer zusammenkamen, was einer CO2-Einsparung von rund 15 Tonnen entspricht. Nebenbei taten die Aktiven also auch etwas für die eigene Gesundheit und das Klima. Einzelne Kilometer-Nachmeldungen sind noch bis Ende der Woche möglich – an den wesentlichen Ergebnissen wird das kaum etwas ändern: Das Team des Ortsteils Ladeburg (19.394 km) wurde erneut mit Abstand beste Gruppe, das Team „SSV Lok Bernau“ (11.917 km) zeigte auch 2022, dass die Gelben nicht nur beim Basketball brillieren und die „Rad-thaus-Radler“ landeten mit 11.401 Kilometer knapp auf dem dritten Rang. Natürlich profitierten die besten Teams auch von ihrer überdurchschnittlichen personellen Größe: das beste Team umfasste 60 Radelnde, während kleinere Gruppen mit zwei oder drei Beteiligten an den Start gingen. Jedoch legten viele Fahrerinnen und Fahrer, unabhängig von der Größe des Teams, im Schnitt 20 bis 30 Kilometer täglich zurück, um Bernau in diesem Städtewettkampf nach vorne zu bringen.

Bernaus Sportbeauftragter Benedikt Kniehl, der „Stadtradeln“ in diesem Jahr erstmals betreute, freut sich über das starke Abschneiden der Stadt: „Nach knapp 85.000 Kilometern 2021 sind die mehr als 100.000 in diesem Jahr eine enorme Steigerung! Das frühlingshafte Wetter der vergangenen drei Wochen hat dieses Ergebnis sicherlich begünstigt. Dennoch zeigt sich, dass dieser Wettbewerb in Bernau angekommen ist und deutlich an Unterstützung gewinnt.“

Die Mitglieder des Gewinnerteams bekommen eine kleine Anerkennung für die geleisteten Kilometer: so genannte LED-Katzenaugen mit Bernau-Logo. Diese Objekte enthalten eine mittig positionierte, kleine LED-Leuchte, die wahlweise in den Farben rot oder weiß erstrahlen kann. Die umgebende Reflektorfläche wirft das einfallende Licht weiß zurück. Damit ist gefahrloseres Strampeln im Dunkeln möglich.

Die Teilnahme am „Stadtradeln“-Wettbewerb geht auf einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zurück. Bernau nahm 2021 zum ersten Mal an diesem europaweiten Wettbewerb teil, der 2008 zum ersten Mal mit 23 teilnehmenden Kommunen begann. Vierzehn Jahre später hat sich die Zahl der beteiligten Städte und Gemeinden in Europa etwa verhundertfacht.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert