Winterzauber mit Weihnachtsduft und Lichterglanz in der Bernauer Innenstadt

Während des Bernauer Lichterglanzes vom 2.-22. Dezember wird das Steintor farbig ausgeleuchtet und mit wechselnden Mustern an der Fassade angestrahlt.

Die großen runden Weihnachtskugeln werden das Bernauer Stadtbild prägen. Kalligrafie-Künstlerin Christin Stapff wird sie mit den Wünschen der Bernauer verzieren. Fotos: Pressestelle/Cornelia Schach (cs)

Beim Weihnachtsmarkt gibt es liebevoll Hergestelltes für den Gabentisch. Foto: Theresa Koch

Mit einem zehntägigen Weihnachtsmarkt und dem stimmungsvollen Lichterglanz entlang der mittelalterlichen Stadtmauer bedankt sich die Stadt bei den Bernauerinnen und Bernauern für ein weiteres, ungewöhnlich herausforderndes Jahr: „Wir müssen momentan alle sparsam sein und angesichts der Energiekrise und Inflation ist vieles ungewiss. Genau deshalb möchten wir den Bernauern umso mehr eine besinnliche, freudvolle Vorweihnachtszeit bescheren“, sagt Bürgermeister André Stahl bezugnehmend auf die vielfältigen Aktivitäten in der Stadt in der Adventszeit. „Mit dem Weihnachtsmarkt, dem Lichterglanz, der wunderschönen Tanne auf dem Marktplatz und den Adventskonzerten am Stadtbrunnen wird weihnachtliches Flair in Bernaus Innenstadt einziehen“, so das Stadtoberhaupt.

Rummel auf dem Marktplatz

Vom 2.-11. Dezember lädt Bernau zum Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ein, der sich am 2. und 3. Advent zusätzlich entlang der Bürgermeister- und Brauerstraße erstreckt. Tannenduft und Lichterglanz, Glühwein, Punsch und andere Weihnachtsleckereien werden zehn Tage lang die festlich beleuchtete Innenstadt prägen. Der Rummel auf dem Marktplatz mit seinem stattlichen Weihnachtsbaum soll die Kinderherzen höherschlagen lassen: mit Karussells und Buden, Zuckerwatte und Bratäpfeln.

Markttreiben an der Bürgermeister- und Brauerstraße

Rund 40 Händler und Gastronomen sorgen mit ihren Ständen für eine ausgedehnte Bummel-Meile. Sie bieten alles, was einen Weihnachtsmarkt ausmacht: Thüringer Glaslichtschmuck, Kunsthandwerk, Spielzeug, etwas kuschelig Warmes zum Anziehen und viel Kulinarisches zum Schlemmen und Genießen nach Herzenslust.

Besinnlicher Adventsmarkt rund um die St. Marienkirche

Geruhsam geht es auf dem Adventsmarkt rund um die altehrwürdige St. Marienkirche vom 9.-11. Dezember zu. In beschaulichen Holzhütten bieten Kunsthändler und Handwerker kleine Geschenke aus Holz, Filz und Keramik, Baumschmuck, Naschwerk und Selbstgebasteltes an.

Rund um die Linde schlagen die Bernauer Briganten ihr Lager auf und lassen alte Handwerkstechniken aufleben. Am Schmiedefeuer und auf der Wippdrehbank entstehen kleine Kunstwerke aus Metall und Holz. Außerdem gibt es bei den Briganten das traditionelle Bogenschießen. In einer gemütlichen mongolischen Jurte können Weihnachtsmarktbesucher bei heißem Tee und Märchen dem kühlen Winterwetter entfliehen.

Eine Weihnachtshütte als Bühne sorgt rund um den 3. Advent mit einem weihnachtlichen Musikprogramm für Abwechslung: Am 9. Dezember eröffnet bereits seit 20 Jahren traditionell der Kinderchor der Friedenstaler Spatzen um 15 Uhr das Bühnenprogramm für Familien. Tom Walter präsentiert seine Kindershow „Beim Warten auf den Weihnachtsmann“ und zum Weihnachtsliedersingen lädt HANS, DIE WANZE, zum Mitträllern ein. Magische Momente zaubert die Winterhexe Astrida Utela vom Blauen Berg am 11. Dezember und macht die Kinder glücklich. Zum Abschluss des Adventsmarktes ist die bekannte Gruppe Rumpelstolz mit deutschsprachiger Folklore zu Gast.

Weihnachtsmann-Sprechstunde im Kantorhaus

Das Kantorhaus wird ebenfalls ein Anziehungspunkt für Familien sein: In Bernaus ältestem Gebäude gibt es samstags und sonntags am 3. und 4. sowie am 10. und 11. Dezember Bastelaktionen für Kinder. In der Weihnachtsbastel-Stube können von 12-18 Uhr Sterne und Engel angefertigt werden. „Ich bin auch dort zu Gast und halte von 16-18 Uhr meine Sprechstunde ab“, berichtet der Weihnachtsmann.

Die FRAKIMA-Werkstatt bietet am 3. und 4. Dezember im Kantorhaus von 15-18 Uhr einen Weihnachtspapierworkshop an und am 10. Dezember kann gefilzt werden. Hinter dem altehrwürdigen Gebäude werden am 3. Advent musikalische Kostbarkeiten zu hören sein.

Nostalgisches Karussell und Weihnachtsliedersingen am Steintorplatz

Wenn die Steppkes gern einmal auf einem nostalgischen Karussell beschaulich ihre Runden drehen möchten, dann ist der Platz am Steintor der Geheimtipp. Vom 9. bis 11. Dezember (Fr. ab 15 Uhr, Sa. und So. ab 12 Uhr) kommt ein altehrwürdiges Fahrgeschäft in die Hussitenstadt und soll Kinderaugen leuchten lassen.

Alle sangesfreudigen Bernauer und Gäste sind am 10. Dezember um 16 Uhr zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen der Bernauer Sänger auf dem Steintorplatz eingeladen. Die Liedtexte werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch der Weihnachtsmann kommt vorbei und wird fleißig mitträllern.

„Musik im Advent“ zum Wochenmarkt

Vom 1.-22. Dezember erfreuen weihnachtliche Klänge am Stadtbrunnen die Wochenmarkt-Besucher dienstags und donnerstags ab 12.30 Uhr sowie am samstags ab 11.30 Uhr. „Die Weihnachtsmusik live und hautnah soll parallel zum Einkaufen auf dem Wochenmarkt Weihnachtsstimmung aufkommen lassen“, erklärt Monika Müller vom Kulturamt der Stadt Bernau, die neben dem Wochenmarkt auch den Weihnachtsmarkt maßgeblich organisiert. Neben dem Chor der Neuen Musikschule Bernau und dem Bläserchor der St. Marienkirche sind u.a. die beliebte Opernsängerin Christina Harslem, das Quartett von Lutz Möller und das Berliner-Blechbläser-Trio bei „Musik im Advent“ an der Bürgermeisterstraße am Stadtbrunnen zu Gast.

Lichterglanz entlang der Stadtmauer

Vom 2.-22. Dezember wird der Stadtmauerweg vom Einbruch der Dunkelheit bis 23 Uhr farbenfroh erleuchtet. Der „Bernauer Lichterglanz“ taucht die Lughäuser und die Stadtmauer von der Dämmerung bis in den späten Abend in verschiedene Farben.

„Die Bernauer und ihre Gäste sind herzlich eingeladen, sich bei winterlichen Abendspaziergängen entlang des Stadtmauerwegs von der Farbenpracht und den kulinarischen Angeboten der Gastronomen entlang der Strecke verzaubern zu lassen“, sagt Bürgermeister André Stahl.

„Hingucker“ des stimmungsvollen Stadtmauerrundgangs sind die Lughäuser mit der Ausstellung „Krippen aus aller Welt“, die mit weißen und farbigen Strahlern besonders in Szene gesetzt werden. In diesem Jahr wird die Ausstellung erneut durch künstlerisch gestaltete Krippen bereichert.

„Ausgewählte Häuser und Räume werden im Rahmen des Lichterglanz-Rundgangs besonders hervorgehoben“, berichtet Monika Müller vom städtischen Kulturamt. Das Steintor und der Pulverturm werden komplett farbig ausgeleuchtet und mit wechselnden Mustern an den Fassaden angestrahlt. Erleuchtet wird ebenfalls das Mühlentor.

Ein echter Blickfang wird auch das Henkerhaus: mit Lichtinstallationen in den Fenstern und einer schönen Außenbeleuchtung. Unter dem Titel „Im Glanz der Geschichte“ starten am Dienstag, dem 6. und 13. Dezember, jeweils um 17 Uhr am Henkerhaus besondere Stadtführungen. Diese sind kostenfrei.

Nikolaus-Shopping

Bereits am 6. Dezember versüßt das Nikolaus-Shopping den Familien die Adventszeit. Der Nikolaus befüllt die zuvor im Nikolaus-Büro abgegebenen Kinderstiefel gemeinsam mit Bernauer Gewerbetreibenden und versteckt sie in den Schaufenstern der Innenstadt. Eltern und Kinder sind an diesem Tag von 14-18 Uhr eingeladen, ihre Stiefel bei einem vorweihnachtlichen Stadtbummel zu suchen und in den Geschäften in Empfang zu nehmen.

Als kleine Überraschung für Familien gibt es – nur an diesem Tag – 50 Prozent Rabatt auf alle Fahrgeschäfte auf dem bunten Rummel auf dem Marktplatz.

Öffnungszeiten des Bernauer Weihnachtsmarkts

Der Weihnachtsmarkt ist vom 2.-11. Dezember Montag bis Donnerstag von 12-20 Uhr, Freitag und Samstag von 12-21 Uhr und Sonntag von 12-18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem 4. und 11. Dezember, sind ab 13 Uhr auch die Geschäfte in der Bernauer Innenstadt geöffnet.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert