Politische Weihnachtsgrüße - Friedhelm Boginski (FDP)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 
ein ereignisreiches und aufregendes Jahr neigt sich dem Ende zu. 2021 war vor allem geprägt von der Corona-Pandemie und der Bundestagswahl. 

Während die Wahl bereits hinter uns liegt und eine neue Bundesregierung in diesen Tagen ihre Arbeit aufnimmt, stellt uns die Pandemie weiterhin vor große Herausforderungen und ist noch nicht gänzlich aus unserem Alltag wegzudenken. 

Erneut wurde uns vor Augen geführt, dass die Krise noch besteht. Und durch sie droht die Spaltung der Gesellschaft eine neue Dimension zu erreichen. Das müssen wir unbedingt verhindern. Wir müssen Brücken bauen und aufeinander zugehen. Wieder mehr miteinander und nicht übereinander sprechen. Lassen Sie uns in der Weihnachtszeit damit beginnen und an unser Gemeinwohl denken. Denn nur gemeinsam können wir aus dieser Krise gestärkt hervorgehen. 
 
In den vergangenen 15 Jahren habe ich mich als Bürgermeister von Eberswalde für die Entwicklung meiner Stadt eingesetzt. Dabei waren die vergangenen anderthalb Jahre eine besondere Herausforderung. Seit Oktober 2021 darf ich nun die Bürgerinnen und Bürger unseres Wahlkreises 57 Uckermark-Barnim I im Deutschen Bundestag vertreten. In Berlin werde ich mich für unsere Region einsetzen und insbesondere bei den Themen Bildung, Infrastruktur, Digitalisierung und Wirtschaft Druck machen. Herzlich lade ich Sie schon jetzt zu einem Besuch nach Berlin ein. 
 
Doch nun ist endlich die Zeit des Jahres, um sich etwas zurückzulehnen. Während es draußen kälter wird, wird es in den Wohnungen herzlicher und familiärer. Der Baum wird geschmückt, Plätzchen werden gebacken und Geschenke werden verpackt. Es wird Weihnachten!
 
Diese Zeit gibt uns viel Kraft. Kraft, die wir auch für das nächste Jahr brauchen werden, um uns weiterhin so tatkräftig zu engagieren, egal ob für Familie, Freunde oder im Beruf. In dieser Zeit werden wir dankbarer. Für das, was wir haben und vor allem für die Menschen um uns herum. Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte. An Weihnachten geht es um die Beziehung zu unseren Mitmenschen. Die wahren Geschenke sind Gefühle, Erinnerungen und gemeinsame Zeit.
 
Oder wie Friedrich Nietzsche es formulierte: „Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden."

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen eine besinnliche, ruhige und schöne Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familie und Freunde. Bleiben Sie gesund, genießen Sie die Weihnachtstage und starten Sie erfolgreich in das neue Jahr 2022! 

Friedhelm Boginski
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis 57

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert